Holzverbrauch und Export

Trotz der hohen Holzentnahmen schreibt Landesforsten rote Zahlen. So liegt es nahe, dass über den Raubbau (etwa den Verkauf des Buchenholzes in großen Mengen nach China) finanzielle Löcher gestopft werden sollen. Der Wald ist aber kein Privatunternehmen, sondern er gehört allen Menschen dieses Landes und den künftigen Generationen und ist als Rotbuchenstandort bekanntermaßen ein einzigartiger Landschaftstyp Mitteleuropas mit nur wenigen weltweiten Parallelen. Der Bundesgerichtshof hat diese Tatsache in dem zitierten Urteil festgeschrieben. Es geht um unsere Heimat, um unseren Wald, der bislang nur alibimäßig geschützt und unter dem starken Entnahmedruck und der Verschwendung von Ressourcen in einer industriellen Wegwerfgesellschaft zur reinen Holzplantage degradiert  wird.